Skip to content

    myBIT Managed IT-Servicedesk

    IT-Service für Endanwender outsourcen - und sofort das IT Team entlasten und IT Projekte starten!

    webp_AdobeStock_@-opolja_262007320_1400x1045px_190528

    Sie wollen schnelle Entlastung für Ihr IT-Team?

    In nur fünf Tagen zum Profi IT-Servicedesk wechseln!

    Unser IT-Servicedesk kann in rund fünf Tagen implementiert werden - und der Schwenk zurück geht sogar über Nacht! Möglich ist das, weil wir über 20 Jahre Erfahrung im IT-Betrieb haben und weil wir über ein ausgeklügeltes Implementationsverfahren und eine entsprechende Toolunterstützung verfügen.

    So läuft die Implementation des IT-Servicedesks in der Regel ab:

    • Tag 1 - Bereitstellung und Import von Daten  (User, Systeme, usw...)
    • Tag 2 - Netzwerkkopplung & Rollen zuweisen
    • Tag 3 - Einweisung in Ihre IT Umgebung durch Ihr IT-Team
    • Tag 4 - Einweisung, Telefonanlage & Email konfigurieren und Probelauf
    • Tag 5 - Einweisung, Produktionsstart IT Servicedesk

    Tag 1 - Bereitstellung und Import von Daten

    Grundlagen schaffen.  Ein Kick-Off holt alle Beteiligten ab und sorgt für entsprechende Unterstützung im Projektteam. Im Kick-Off wird definiert, was unser Arbeitsgebiet und unsere Aufgabe bzw. Verantwortung ist. Eine von uns bereitgestellte spezielle Projekt-Infrastruktur macht das Zusammenarbeiten für die Beteiligten einfach. Damit wir schnell vernünftig arbeiten können, benötigen wir Daten über Ihre User, Server, Clients, Drucker, sonstigen Systeme, Applikationen, Rollen usw...  Diese erfassen wir notfalls mittels eines speziellen Inventorys, falls Sie selbst nicht über die Daten verfügen oder diese selbst nicht erfassen können.

    Icon-Haken-im-Kreis_grau-orange-min
    Icon-Haken-im-Kreis_grau-orange-min

    Tag 2 - Netzwerkkopplung & Rollen zuweisen

    Infrastruktur bereitstellen. An Tag 2 richten wir eine entsprechende VPN Site-to-Site Verbindung ein, um remote auf Ihre Systeme zugreifen zu können. Damit legen wir die Grundlage, mit der wir den IT-Servicedesk in Betrieb nehmen können. Gleichzeitig legt uns Ihr IT-Team entsprechende Administratorkonten in Ihrer IT-Infrastruktur an bzw. übermittelt uns die entsprechenden Passwörter um auf die Systeme administrativ zugreifen zu können. Am Ende des Tages testen wir die Funktionalität und die Rollen.

    Tag 3 - Einweisung in Ihre IT Umgebung

    Einarbeitung in Ihre Systeme. Selbstverständlich brauchen wir von Ihren IT System-administratoren bzw. Ihrem IT Dienstleister eine Einweisung in die IT Umgebung und Ihre Eigenheiten. In dieser Phase lernen wir auch die Besonderheiten und Ihre Applikationen kennen. Diese "Übergabe" ist in der Regel in wenigen Tagen erledigt, da wir mit einem vorgefertigten Paket für die gängigsten Prozessen bei Ihnen starten. Hierdurch werden wir in kürzester Zeit produktiv. Sollten Sie über eine entsprechend komplexe Umgebung verfügen, würden wir ggf. die Einarbeitung um einige Tage verlängern. Das ist aber meistens schon im Rahmen der Vorgespräche erkennbar und daher auch planbar. Mehr als drei Tage benötigen wir aber nur in ganz seltenen Fällen.

    Icon-Haken-im-Kreis_grau-orange-min
    Icon-Haken-im-Kreis_grau-orange-min

    Tag 4 - Telefonanlage & Email konfigurieren

    Anwender-Kommunikation umschwenken. Tag 4 ist in der Regel für weitere Systemeinweisungen und den Schwenk der Anwender-Kommunikation vorgesehen. Auch klären wir an diesem Tag mit Ihren Administratoren, wie die Einbindung Ihres Second-Level-Supports erfolgen soll bzw. wie wir die Anfragen weitergeben, die wir nicht lösen können bzw. dürfen. Mit Ihren IT Systemadministratoren bzw. Ihrem IT Dienstleister konfigurieren wir gegen Abend die Weiterleitung in der Telefonanlage und dem E-Mail Server, damit die Anwender-Kommunikation ab dem nächsten Arbeitstag bei uns aufläuft.

    Tag 5 - Produktionsstart IT Servicedesk

    Ihr neuer IT-Servicedesk ist in Betrieb. Sämtliche Anrufe und Emails Ihrer Anwender laufen bei uns auf und wir beginnen mit der Abarbeitung der Serviceanfragen. Anfänglich werden wir natürlich noch häufiger die Unterstützung Ihres IT-Team benötigen, aber das ist nur ein vorübergehender Zustand. Schwierige Fälle, die wir anfänglich nicht lösen können, werden an Ihren Second-level Support weitergegeben. Meistens nach sechs Wochen, höchstens aber nach 12 Wochen sind wir im Regelbetrieb angekommen und die zugesagten Lösungsquoten werden erreicht. Ab dann können Sie alle Vorteile unseres Servicedesks voll ernten!

    Icon-Haken-im-Kreis_grau-orange-min

    IT-Servicedesk - anrufen bei IT Spezialisten!

    Sichern Sie sich satte 26 Vorteile durch unseren IT Servicedesk!

    Folgende Vorteile können Sie generieren, wenn Sie den IT Servicedesk bei uns buchen:

    myBIT Managed IT Servicedesk

     

    1. Sofortige Entlastung Ihrer internen IT Mitarbeiter ohne zusätzliche Neueinstellung (auch nur vorübergehend möglich)
    2. Machen Sie Ihre Mitarbeiter produktiver, weil ein schnellerer Support bei Problemen umgehend die Unzufriedenheit Ihrer Anwender mit der IT beseitigt.
    3. Gönnen Sie sich einen leistungsfähigen First-Level Servicedesk, der über mehr Kapazität verfügt als Ihr bisheriger First-Level-Support.
    4. Lagern Sie einfache IT Services und Routineaufgaben aus und beschränken Sie sich auf Ihre Kernkompetenzen bzw. Kerngeschäftsfelder
    5. Gewinnen Sie sofort freie interne IT Kapazitäten und starten Sie die dringend anstehenden IT Projekte im Rahmen Ihrer strategischen Unternehmensentwicklung.
    6. Setzen Sie Ihre internen IT-Spezialisten dort ein, wo Sie Ihr Unternehmen in Sachen Digitalisierung voranbringen
    7. Sparen Sie sich zeitintensive Kosten für Personalgewinnung und Recruiting
    8. Umgehen Sie das Risiko einer personellen Fehlbesetzung im IT Bereich, die damit verbundenen Kosten wie Einarbeitung und eventuelle Abfindung sowie das anschließende Recruiting, wenn Sie die Fehlbesetzung korrigieren müssen.
    9. Sparen Sie sich die Kosten für Personal und Personalverwaltung
    10. Sparen Sie sich die Kosten für Krankheits- und Urlaubsvertretung und haben Sie den IT Servicedesk immer voll funktionsfähig besetzt.
    11. Vermeiden Sie organisatorische Aufwände im Falle von Krankheit- und Urlaubszeiten oder gar unzufriedene Mitarbeiter, die lange auf die Erledigung Ihrer Anliegen warten.
    12. Sparen Sie sich die Kosten für laufende Einarbeitung & Schulung in neue IT Technologien. Erhalten Sie sofort Zugriff auf ein Team von top aktuell geschulten IT Mitarbeitern
    13. Werden Sie im IT Service unabhängig von den Arbeitszeiten Ihrer IT Mitarbeiter und genießen Sie eine tägliche 10h Betriebszeit von 07.30 Uhr bis 17.30 Uhr
    14. Sparen Sie sich die versteckten Kosten, die aus zusätzlichen IT Mitarbeitern resultieren*
    15. Vermeiden Sie den teuren Zukauf von Zeitarbeitern oder Freelancern, die auf Ihre Kosten bei Ihnen lernen und dann nach einiger Zeit von dannen ziehen, weil der nächste lukrativere Auftrag in einem anderen Unternehmen winkt.
    16. Profitieren Sie von einer einfachen pauschalierten und transparenten Preisgestaltung. Planen Sie Ihre IT-Kosten zuverlässig im Voraus.
    17. Nutzen Sie die Möglichkeiten des myBIT-FLS Reportings, um Ihren IT Betrieb zu steuern und zu optimieren. Finden Sie die Problemstellen und beseitigen Sie diese!
    18. Ergänzen Sie nach und nach Ihren IT-Betrieb mit unseren Managed Services und profitieren Sie von standardisierten Regelbetriebsprozessen und Pauschalen für definierte IT Services
    19. Machen Sie sich unabhängig von Einzelpersonen und limitiertem IT-KnowHow. Eine Geschäftsbeziehung zu BRANDMAUER IT eröffnet Ihnen den Zugriff auf über 20 IT Techniker mit exzellentem Wissen und großem Erfahrungsschatz in Sachen IT sowie auf das gesamte Managed Service Portfolio. Kaufen Sie sich einfach nur die IT Services ein, die Sie auch benötigen
    20. Verbessern Sie strategisch Ihre IT durch unsere IT-Sicherheitsexpertise und unser IT Servicemanagement sowie unsere Bereitstellungs- und Betriebsprozesse
    21. Erbringen Sie den Anwender Support einfach wieder selbst, wenn Ihre zukünftige wirtschaftliche Entwicklung dies notwendig macht. Ruf- und Emailweiterleitung selbst rückgängig gemacht und schon ist der Service wieder im Hause - so wird Ihr Unternehmen flexibel
    22. Unsere Rechnungen sind Sachkosten und keine Personalkosten, was Ihre BWA besser aussehen lässt
    23. Profitieren Sie von der Erreichung von IT-Industriestandards und messbaren Service Levels
    24. Ermöglichen Sie Ihren Anwendern einen IT Service nach Bedarf und nicht nach internem Personalstand
    25. Profitieren Sie von der Optimierung des IT-Betriebs durch professionelles Toolset und Synergieeffekte
    26. Schaffen Sie mehr Transparenz durch monatliches Reporting  und Rechnungsstellung im IT-Service
    * 14. Versteckte Kosten bei zusätzlichen IT Mitarbeitern

    Second & Third-Level- IT Support

    Selbstverständlich sind wir auch in der Lage den Second & Third-Level IT Support bei Bedarf bereitzustellen. Aus langjähriger Erfahrung können wir sagen, dass es einfacher ist mit den einfachen Routineaufgaben zu starten und erst nach und nach die Zusammenarbeit und die Produktionstiefe Schritt für Schritt zu intensivieren. Dieses Vorgehen gibt uns auch die Möglichkeit Ihre Organisation und Prozesse schrittweise zu lernen und uns so darauf einzustellen, dass wir Ihnen einen sehr guten IT Service liefern können.

    Haben wir Ihr Interesse für den IT-Servicedesk geweckt?

    Fordern Sie eine unverbindliche und kostenfreie Beratung an!

    Auch wenn Sie derzeit noch keine konkrete Vorstellung haben, wie ein IT-Servicedesk in Ihrem Falle aussehen könnte, nutzen Sie doch die Gelegenheit und sprechen Sie mit uns.  

    Das Servicedesk Preismodell - Support zum Pauschalpreis!

    Monatliche Bereitstellungspauschale mit integriertem Ticketkontingent

    Basispauschale - Für die Vorhaltung des IT-Servicedesk Personals und der dazugehörigen Technik wie Emailsystem, Reportingportal, Telefonanlage, Ticketsystem, PC Arbeitsplätze, Fernwartungssoftware (Teamviewer), Lizenzen für Software und dergleichen wird zum 5.ten des jeweiligen Monats eine Basispauschale fällig.

    Zur Vereinfachung und besseren Planbarkeit der monatlichen Kosten wird in Abhängigkeit Ihrer Anwenderzahlen sowie Client & Serverzahlen ein individuelles monatliches Freikontingent an Tickets (Calls) integriert. Für das Kontingent gelten folgende Bedingungen:

    • Die Bearbeitung der eingehenden Tickets innerhalb des Kontingents ist pauschaliert! Das heißt: egal wie lange unsere Techniker für die Lösung eines Tickets benötigen - Sie zahlen nicht mehr und nicht weniger! Eine Verrechnung nach Aufwand und ggf. die indirekte Ausbildung unserer Techniker in Ihre IT Umgebungen ist Schnee von gestern!

    • In dem monatlichen Kontingent ist eine individuell vereinbarte Anzahl an entsprechend vorqualifiziert bzw. teilgelöste und geroutete Tickets pro Monat (Weiterleitung an Second oder Third Level) enthalten.

    Ein Ticket ist immer gleichzusetzen mit einer Serviceanfrage eines Users. Nachträglich geöffnete Tickets z.B. wegen notwendiger Nacharbeiten werden nicht gesondert berechnet.

    Variables Entgelt für alle über das Kontingent hinausgehende Tickets

    Ticketpauschale bei Kontingentüberschreitung - In der Basispauschale ist individuelle Anzahl an Tickets/Calls integriert. Diese Menge ist in der Regel so bemessen, dass Sie den Regelbetrieb abdeckt und Sie keine weiteren Kosten zu erwarten haben. Sollten doch einmal mehr Tickets anfallen als im Kontingent vereinbart, wird für jedes über das Kontingent hinausgehende Ticket eine Fallpauschale zur Abrechnung gebracht.  Diese ist wie folgt aufgebaut.

    • Je gelöstem Ticket 49.- EUR
    • Je geroutetem Ticket 24,50 EUR
    • Je Master-Slave Ticket 99.- EUR

    Master-Slave Tickets sind Tickets, die zur Anwendung kommen für Fälle, in denen eine Störung mit großer Reichweite auftritt.

    Zum Beispiel wird bei einem Serverausfall der erste gemeldete Incident zum Master ernannt bzw. das Masterticket erstellt. Alle folgenden gemeldeten Incidents werden dann zum Slave herabgestuft bzw. zum Slaveticket erklärt. Mit dem Schließen des Mastertickets werden dann gleichzeitig auch alle Slavetickets automatisch geschlossen.

    Geroutete Tickets sind alle Serviceanfragen, die von uns erfasst und vorqualifiziert wurden, die wir aber mangels Administrationsrechte oder aus organisatorischen Gründen an Ihr Second-Level Support Team weiterleiten müssen.

    6 gute Gründe, warum (selektives) Auslagern von IT-Leistungen Sinn macht!

    Diagramm steigender Wachstum

    Effizienter wirtschaften

    Eigene IT-Fachkräfte suchen, finden, halten und weiterbilden ist eine kostenintensive Aufgabe.  Angesichts immer knapper werdender Fachkräfte steigt auch das Abwerberisiko, da gut ausgebildete Leute fast nur noch über das Gehalt zu finden bzw. abzuwerben sind.

    Kompass

    Zeitressourcen sparen

    Gute IT-Dienstleister verfügen über entsprechende Projekt-erfahrung, welche IT Projekte sicherer und schneller macht. Auch können IT-Dienstleister Skaleneffekte generieren, da Sie oft die gleichen Tätigkeiten mehrmals und damit schneller ausführen können.

    Zielscheibe

    IT-Kompetenz einkaufen

    Dem Mittelstand fällt es zu-nehmend schwer, mit wenigen IT-Administratoren alle nötigen Kompetenzen, die heute für den IT-Betrieb benötigt werden, in entsprechender Qualität & Menge vorzuhalten. Daher ist der "Einkauf eines IT-Spezialisten Teams" die bessere Wahl, um sich das notwendige Digitalwissen zu sichern.

    Informiert bleiben

    Up to date bei der Technologie bleiben!

    Externe IT-Dienstleister müssen ständig der aktuellen Technologie  bzw. Marktentwicklung folgen.  Sie müssen Ihr Know-How aktuell halten, damit Sie auch morgen noch am Markt Bestand haben.

    Ranking Sieger

    IT-Management verbessern

    Verbessern Sie Ihr IT Niveau durch ein effektives IT-Management, indem Sie über Managed Services den Betrieb planbarer und flexibler machen. Arbeiten Sie mit SLA's anstatt mit Stellenbeschreibungen.

    Medaille

    Wettbewerbsfähig bleiben

    Wettbewerbsfähig bleibt, wer die schnelle Adaption von IT Technologie beherrscht. Dienstleister können Sie dabei optimal unterstützen, ohne dass Sie sich selbst erst langwierig in die Technologie einarbeiten müssen.

    Sie haben noch Fragen zu unseren Managed Services?

    Kontaktieren Sie uns bitte - wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

    Email: managed.services@brandmauer.de

    Telefon: 07272 92975 200

    Blog

    Die aktuellsten Artikel im BRANDMAUER IT Strategie Blog