Brandmauer-it-security_Verlauf_heller_1920-x-600-px-Banner.jpg

BRANDMAUER IT Security Blog

So bleiben Sie in Sachen IT und IT Sicherheit stets auf dem neuesten Stand

Identitätsdiebstahl – Sind auch Sie betroffen?

Eric Weis | 07.02.2018 16:31:44 | Lesezeit ca. 2 Minuten

In unseren Artikeln zum Thema Passwortsicherheit und Passwort-Management wurde immer wieder das Thema Identitätsmanagement aufgegriffen, da diese Sachverhalte eng miteinander verbunden sind. In diesem Artikel erfahren Sie nun, wie Sie einen Identitätsverlust bzw. Identitätsdiebstahl herausfinden können und wie Sie damit umgehen sollten. Sie werden überrascht sein, wie viele geklaute Identitäten es weltweit gibt!

 

Allgemeines zum Thema Identitätsdiebstahl

Von Identitätsdiebstahl spricht man dann, wenn personenbezogene Daten einer natürlichen Person missbräuchlich von Dritten benutzt werden. Mehr zu der Bedeutung und den Gefahren von Identitätsdiebstahl lesen Sie hier.

Wir als BRANDMAUER IT Security wollen an dieser Stelle auf folgende Webseite verweisen: https://haveibeenpwned.com/

Diese Internetseite kann gefahrlos benutzt werden. Sie enthält nur Identitäten und keine Passwörter!

Auch wenn es diese Webseite schon länger gibt, sollten Sie dort regelmäßig überprüfen, ob Ihre Identitäten geklaut wurden. Laut Angaben der Webseite gibt es nämlich fast 5 Milliarden geklaute Accounts bzw. Identitäten. Eine unglaublich hohe Zahl bei der es nicht unwahrscheinlich ist, dass auch Sie von einem Identitätsdiebstahl betroffen sind oder waren. Wenn Sie sich länger nicht um Ihre Identitäten gekümmert haben, sollten Sie der Internetseite mal einen Besuch abstatten.

Denken Sie auch mal darüber nach, welche Identitäten Sie über die letzten Jahre angesammelt haben und welche davon Sie überhaupt noch benutzen. Denn selten genutzte Accounts geraten leicht in Vergessenheit, obwohl sie meist trotzdem noch ein Sicherheitsrisiko darstellen, wenn sie geklaut werden.

 

Jetzt Blog abonnieren!

 

Identitätsdiebstahl – was ist zu tun?

Haben Sie Meldung darüber erhalten, dass eine Ihrer Identitäten gestohlen wurde, sollten Sie schnellstmöglich den entsprechenden Account löschen bzw. dort das Passwort ändern. Die Webseite gibt Ihnen Hilfestellung, indem sie Ihnen angibt, welche Accounts betroffen sind. Überprüfen Sie diese sofort und ändern Sie am besten das Passwort!

 

Passwörter zurücksetzen: So gehen Sie richtig vor!

 

Weiterhin sollten Sie immer darauf achten, was sich in den Medien zum Thema Datenklau abspielt. Immer wieder gibt es Meldungen über Datenverlust oder – klau bei großen Unternehmen, die Unmengen an Identitäten und persönlichen Daten speichern. Wenn Sie solch eine Meldung hören, sollten Sie sofort Ihre Identitäten überprüfen und gegebenenfalls nach dem oben genannten Schema vorgehen. Dies gilt auch für die Identitäten im Unternehmen. Kontaktieren Sie am besten zusätzlich den IT Administrator. Schließlich kann Identitätsdiebstahl für Ihr Unternehmen weitreichende Folgen haben. Denken Sie nur mal darüber nach was passieren kann, wenn der Betrüger sich unter falschem Namen Zugang zu Unternehmensdaten verschafft oder sogar Straftaten begeht.

 

Wie Sie sichere Passwörter erstellen können Sie auch gerne nochmal in unserem Guide nachlesen:

Passwort-Guide

 

Fazit

Überprüfen Sie regelmäßig, ob Ihre Identitäten gestohlen wurden und damit ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellen. Der sehr geringe Aufwand erleichtert die Sache natürlich. Mit wenig Aufwand und etwas Organisation können Sie Ihre Identitäten weiterhin sicher nutzen!

Falls Sie mittlerweile schon den Überblick über Ihre Identitäten und Accounts verloren haben, kann Ihnen ein Passwort Manager sicher weiterhelfen. Dort können Sie Identitäten zentral und sicher verwahren und verwalten.

 

Was bringt eine Passwort Management Software? Lesen Sie es hier nach!

Themen: Passwortsicherheit, Identitätsmanagement

Autor: Eric Weis

Eric Weis startete 2005 seine Karriere im IT-Business. Ein klassischer Start als IT-Systemadministrator legte dabei den fachlichen Grundstein, um später in nationalen und internationalen IT-Sicherheitsprojekten als Projektleiter zu agieren. Seit 2015 ist der IT-Experte außerdem Chief Information Security Officer und Auditor der ISO/IEC 27001. Weitere Zertifizierungen nach ITQ13 und VDS zeugen von seiner Leidenschaft für die IT Sicherheit. Seine tiefgehenden IT-Kenntnisse, gepaart mit seinen kommunikativen Fähigkeiten, machen Ihn zum Bindeglied zwischen der IT Organisation und dem Management. Eric Weis kann komplexe IT-Themen verständlich in alle Zielgruppen transportieren!

Telefon: (+49) 7272 92975 200
E-Mail: e.weis@brandmauer.de