Brandmauer-it-security_Verlauf_heller_1920-x-600-px-Banner.jpg

BRANDMAUER IT Security Blog

So bleiben Sie in Sachen IT und IT Sicherheit stets auf dem neuesten Stand

Glauben gehört in den Gottesdienst, nicht in die IT Sicherheit

Volker Bentz | 28.06.2018 12:00:00 | Lesezeit ca. 3 Minuten

Bis heute wissen viele, vor allem kleine und mittlere, Unternehmen nicht angemessen mit dem Thema IT Sicherheit umzugehen. Es mangelt oft an der nötigen Sorgfalt, den richtigen Arbeitsmethoden und leider auch oft am Willen. Dazu kommt, dass die IT Sicherheit in solchen Unternehmen eher von Glauben und Hoffen (dass schon nichts passieren wird) geprägt ist als von Gewissheit und Organisation. In diesem Artikel erfahren Sie, warum Glauben und Hoffen überhaupt nichts in der IT Sicherheit verloren haben und wie Sie von einer „Glauben-und-Hoffen-IT-Sicherheit“ zu einer stabilen und seriös aufgebauten IT Sicherheit gelangen.

 

Rechenschaftspflicht nach Art. 5 Abs. 2 der DSGVO

Verantwortliche sollten sich spätestens jetzt mit der IT Sicherheit in ihrem Hause beschäftigen! Mit der Datenschutzgrundverordnung drohen nämlich durchaus erhebliche Bußgelder. Sie sollten sich also schnellstmöglich darum kümmern, dass Ihre IT Sicherheit ein leistungsfähiges Niveau erreicht.

Hier kommt nun die Überschrift ins Spiel. Es reicht nämlich keinesfalls aus, zu glauben und zu hoffen, dass nichts passiert. Sie als Verantwortlicher müssen nachweisen können, dass Sie sich um das Thema IT Sicherheit gekümmert haben und angemessene Sicherheitsmaßnahmen ergriffen haben! Andernfalls müssen Sie im Fall der Fälle haften! Art. 5 Abs. 2 der DSGVO lässt Ihnen hier keinen Interpretationsspielraum.

 

IT Sicherheit ist und bleibt Chefsache!

Wir haben es bereits mehr als einmal auf unserem Blog erwähnt, aber dennoch möchte ich mit aller Deutlichkeit darauf hinweisen: IT Sicherheit ist Chefsache und kann NICHT delegiert werden!

Dies hängt damit zusammen wie man IT Sicherheit im Unternehmen verankert und lebt. Grob gesagt besteht eine gute IT Sicherheit zu 50% aus Technologie und zu 50% aus Organisation. Das führt dazu, dass IT Sicherheit von der Unternehmensleitung vorgelebt werden muss. Organisatorische Maßnahmen müssen von der obersten Führungsebene ergriffen werden, sodass jede Instanz und vor allem jeder einzelne Mitarbeiter im Unternehmen diese einhalten muss. Eine Anweisung eines Administrators wird in der Regel nicht das Gehör finden wie eine Anweisung der Geschäftsführung. Daher müssen Sie als Geschäftsführer in Sachen IT Sicherheit aktiv werden und das Thema angehen! Nur so erreichen Sie eine lückenlose IT Sicherheit und verhindern, dass Sie bei einem Sicherheitsvorfall im Rahmen der DSGVO und der Geschäftsführerhaftung haften müssen!

 

Wenn Sie die Thematik interessiert, finden Sie auf unserem Blog noch weitere interessante Artikel zum Thema Geschäftsführerhaftung.

»Jetzt mehr erfahren

 

Der IT Sicherheitscheck ersetzt Glauben durch Gewissheit

Erfahrungsgemäß wissen viele nicht, wo sie anfangen sollen. Dies lässt sich jedoch recht einfach beantworten: Fangen Sie an, indem Sie sich einen Überblick über den Zustand Ihrer IT Sicherheit verschaffen! Nur wenn Sie wissen, wo Sie sich in Sachen IT Sicherheit befinden, können Sie einen sinnvollen und angemessenen Plan erstellen, wie Sie eine gute IT Sicherheit erreichen wollen. Andernfalls investieren Sie vermutlich Geld an den falschen Stellen und müssen vielleicht sogar alles zweimal machen. Das sollten Sie unbedingt vermeiden!

Zum Glück wurde genau dafür der IT Sicherheitscheck entwickelt. Dieser liefert Ihnen einen detaillierten Bericht über den Zustand Ihrer IT Sicherheit, auf dessen Basis Sie dann Maßnahmen ergreifen können. Zusätzlich macht der IT Sicherheitscheck auch noch geeignete Maßnahmenempfehlungen, die Sie dann Schritt für Schritt mit Ihrem Administrator umsetzen können. In Kombination mit einem unserer IT Sicherheitsbeauftragten werden Sie Ihre IT Sicherheit schon bald auf ein ganz neues Level gehoben haben!

 

Neuer Call-to-Action

 

Fazit

Sie als Geschäftsführer müssen verstehen, dass IT Sicherheit Ihre Aufgabe ist! Ich weiß, dass viele andere Themen auf Ihrer Agenda stehen und Zeit immer Mangelware ist. Allerdings darf Sie das nicht davon abhalten, das Thema IT Sicherheit anzugehen. Denn IT Sicherheit ist mindestens genauso wichtig wie andere Themen, wenn nicht gar wichtiger als andere Themen! Es führt in unserer digitalen Welt und vor allem Zukunft kein Weg an einer guten IT Sicherheit vorbei, wenn Sie nicht das nächste Opfer eines Cyberangriffs werden wollen! Gehen Sie das Thema noch heute an und starten Sie mit einem IT Sicherheitscheck! Wenn Sie nichts unternehmen, dann sollten Sie wenigstens Ihre „Glauben-und-Hoffen-IT-Sicherheit“ durch Beten upgraden…vielleicht hilft es ja…

Themen: DSGVO, IT Sicherheit, Haftung Geschäftsführer

Autor: Volker Bentz

Volker Bentz ist seit 1989 im IT-Business tätig. Als Gründer und Gesellschafter prägt er seit über 25 Jahren die Geschicke der BRANDMAUER IT GmbH. Der IT-Experte berät, erstellt und implementiert IT-Lösungen für Unternehmen und Organisationen. Seine langjährigen Erfahrungen im Bereich des IT-Outsourcings und der IT Security machen Ihn zu einem Kenner der Thematik und ersten Ansprechpartner.

Telefon: (+49) 7272 92975 200
E-Mail: v.bentz@brandmauer.de