BRANDMAUER_IT_Verlauf_petrol_1920x800_190306

BRANDMAUER IT Strategie Blog

- der Blog für IT Entscheider. Erhalten Sie wertvolle Informationen und Tipps direkt aus dem IT-Systemhaus, wie Sie Ihre IT-Infrastruktur strategisch managen und Ihren IT-Betrieb besser machen.

Sie möchten eine IT Strategie für Ihren Betrieb entwickeln? So geht’s!

Volker Bentz | 25.10.2019, 11:05:00 | Lesezeit ca. 4 Minuten

Die finanziellen Aufwände für die Informationstechnologie nehmen in Unternehmen stetig zu – und das ist auch notwendig, um sich vor wachsender Cyber-Kriminalität oder Wirtschaftsspionage zu schützen. Hinzu kommt, dass Unternehmen ohne IT nicht existieren und erfolgreich am Wettbewerb teilnehmen können. Um dabei den Wertbeitrag der IT am Unternehmenserfolg sicherzustellen, ist es unerlässlich, eine aus der Geschäftsstrategie abgeleitete IT Strategie zu formulieren und zielgerichtet zu verfolgen.

 

Grundsätze einer IT Strategie

Im Wesentlichen ist es das Ziel einer IT Strategie

  • die Rahmenbedingungen für das Management der Informationstechnologie eines Unternehmens vorzugeben,
  • den Umfang und die Richtung zukünftigen Handelns aufzuzeigen,
  • langfristige Unternehmensziele zu erreichen.

Wie bereits erwähnt, leitet sich eine IT Strategie zur zielgerichteten Verwendung von IT-Ressourcen grundsätzlich von der bestehenden Unternehmensstrategie und den Geschäftsprozessen ab. So berücksichtigt sie einerseits Geschäftswachstumschancen zur Umsatz- und Ertragssteigerung eines Unternehmens. Andererseits enthält eine IT Strategie grundlegende Anforderungen aus dem Geschäftsbetrieb. Dabei geht es darum, die Geschäftsprozesse, wie z.B. die Produktion, das Controlling, den Verkauf oder den Einkauf, mit Hilfe des Einsatzes von IT effizienter zu gestalten.

 

Warum ist eine IT Strategie notwendig für den Unternehmenserfolg? Wie sagen es Ihnen!

 

Die fünf wesentlichen Bestandteile einer IT Strategie

Wenn Sie eine IT Strategie entwickeln, dann beachten Sie, dass sich diese auf Basis der Geschäftsstrategie in fünf Bestandteile bzw. Teilstrategien aufteilen lässt:

 

5 wesentliche Bestandteile einer IT Strategie

 

Infrastrukturstrategie

Mit möglichst geringen Kosten eine hohe Performance, Rechenleistung und Bandbreite in einem Unternehmen zur Verfügung stellen – das ist das Ziel der Infrastrukturstrategie. Dabei betrachtet sie die drei IT-Basistechnologien: Netzwerke, Hardware und Betriebssysteme.

 

Applikationsstrategie

Zur Erstellung der Applikationsstrategie analysiert und bewertet die Unternehmensleitung zusammen mit den Fachbereichen die aktuelle Applikationslandschaft. Ziel ist es, mit einem Soll-Applikationsportfolio darzustellen, welche Leistungen und Services die IT anbieten muss, sodass sie die Fachbereichsziele optimal unterstützt. So haben CRM Software zur Kundenbindung und Verkaufsförderung beispielsweise das Ziel, den Ertrag zu steigern. Eine Software zum effizienten Geschäftsbetrieb ist z.B. eine Software für die Buchhaltung oder das Personalmanagement.

 

Innovationsstrategie

Wie der Name schon sagt, beschäftigt sich die Innovationsstrategie mit IT-Innovationen, Trends und neuen Basistechnologien. Dabei ist es das Ziel, diese neuen Technologien vorausschauend für den Einsatz in einem Unternehmen zu bewerten.

 

Sourcingstrategie

Bei der Sourcingstrategie dreht sich alles um die IT-Wertschöpfungskette in einem Unternehmen. Ziel ist es, festzulegen, welche IT-Leistungen eingekauft und welche dagegen selbst erstellt werden.

 

Investmentstrategie

Abgeleitet aus den vier oben genannten Teilstrategien, betrachtet die Investmentstrategie die IT-Investitionsentscheidungen eines Unternehmens mit dem Ziel, den effizienten und effektiven Einsatz der IT-Ressourcen sicherzustellen.

 

Jetzt IT Strategie Blog abonnieren!

 

IT Strategie entwickeln: diese Fragen sollten Sie sich stellen

Nachdem die fünf wesentlichen Bestandteile einer IT Strategie deutlich geworden sind, gebe ich Ihnen nun Leitfragen an die Hand, mit welchen Sie eine IT Strategie entwickeln können. Dabei ist die Entwicklung einer IT Strategie ein kontinuierlicher und dynamischer Prozess und besteht aus vier Phasen:

 

1. Kontext identifizieren

Leitfrage: Was ist der Lösungsraum?

Ermitteln Sie zunächst das Umfeld, das den Lösungsraum für die IT-Nutzung einschränkt. Dieser kann z.B. durch den Einfluss der Stakeholder auf den Ressourceneinsatz, den Umgang mit Risiken oder die Wertschöpfung des Unternehmens bestimmt werden.

 

2. Die strategische Analyse

Leitfrage: Wo kommen Sie her?

In diesem Schritt zeichnen Sie die gegenwärtige IT-Nutzung auf und analysieren, inwieweit die IT die bestehenden Geschäftsziele unterstützen kann. Außerdem beobachten und bewerten Sie technologische Neuerungen sowie die Entwicklung Ihrer Wettbewerber. Anschließend bewerten Sie Ihre eigenen Kompetenzen (Fähigkeiten und Ressourcen), Ihre Stärken und Schwächen sowie Chancen und Risiken.

 

3. Die Strategieauswahl

Leitfrage: Wo möchten Sie hin?

Auf Basis des Lösungsraumes und der strategischen Analyse bestimmen Sie nun im dritten Schritt die IT Strategie, die Sie umsetzen möchten. Dies gelingt, indem Sie sich erneut die Unternehmensziele vor Augen führen und Schwerpunkte sowie Prioritäten setzen. Beachten Sie außerdem die Kosten und Risiken sowie die Vorteile, die sich daraus für das Unternehmen ergeben.

 

Wie plant man IT Kosten im Mittelstand? Die Antwort lesen sie hier!

 

4. Die Umsetzung der Strategie

Leitfrage: Wie gelangen Sie zum Ziel?

Um die IT Strategie erfolgreich umsetzen zu können, müssen Sie zunächst die Maßnahmen, die Teilschritte und die dazugehörigen Aufwände formulieren.

 

5. Die Kontrolle der Strategie

Leitfrage: Haben Sie Ihr Ziel erreicht?

Die Strategiekontrolle dient dazu, den Erfolg der IT Strategie zu messen. Haben Sie all Ihre Ziele erreicht? Ein Instrument zur Steuerung der IT und zur Kontrolle der IT Strategie ist beispielsweise die IT-Scorecard.

 

Fazit

Wenn Sie aus der Unternehmensstrategie und den Geschäftsprozessen erfolgreich eine IT Strategie entwickeln, dann gewährleisten Sie, dass der IT-Bereich genau das versteht und realisiert, was das Unternehmen braucht, um Wettbewerbsvorteile zu generieren und erfolgreich am Markt agieren zu können. Darüber hinaus behalten Sie die Kosten im Griff. Und seien wir mal ehrlich -  gelungene IT-Projekte, welche die Geschäftsprozesse perfekt unterstützen und sich im Unternehmenserfolg widerspiegeln, sind im Interesse eines jeden Geschäftsführers. Und nicht nur das: mit einer umfassenden IT Strategie senken Sie zudem noch Ihr Haftungsrisiko!

 

Tipp

Trotz der vielen Informationen sowie Leitfragen zur Entwicklung einer IT Strategie fällt es Ihnen schwer, das Ganze in die Praxis umzusetzen? Wir von BRANDMAUER IT stehen Ihnen gerne beratend zur Seite. Dazu entwickeln wir zusammen mit Ihnen eine umfassenden IT Strategie, die Sie in Ihrem Unternehmen verfolgen können. In einem jährlichen Gespräch

  • reflektieren wir gemeinsam den Erfolg Ihrer IT Strategie,
  • stimmen diese mit den Unternehmenszielen ab und
  • passen sie den entsprechenden Bedingungen im Unternehmen stetig an.

Wir freuen uns, auf den Kontakt mit Ihnen!

Kontaktieren Sie uns

Themen: IT Strategie

Autor: Volker Bentz

Volker Bentz ist seit 1989 im IT-Business tätig. Als Gründer und Gesellschafter prägt er seit über 25 Jahren die Geschicke der BRANDMAUER IT GmbH. Der IT-Experte berät, erstellt und implementiert IT-Lösungen für Unternehmen und Organisationen. Seine langjährigen Erfahrungen im Bereich des IT-Outsourcings und der IT Security machen Ihn zu einem Kenner der Thematik und ersten Ansprechpartner.

Telefon: (+49) 7272 92975 200
E-Mail: v.bentz@brandmauer.de

Aktuellste Beiträge

AdobeStock_@-opolja_262007320_550x300px_190531

Keine freien IT Ressourcen?

myBIT Managed IT-Servicesdesk

Mehr erfahren
Serverlandschaft_ IT Services_550x300_170526

Keine Planungs- und Betriebssicherheit?

Managed IT Services

Mehr erfahren
BRA005_Headermotiv_04_550x300px_170406

Wir machen den IT Job!

IT Outsourcing

Mehr erfahren
IT_Sicherheitscheck

Nicht ganz sicher?

IT-Security

Direkt zu BRANDMAUER IT-Security!

Blog abonnieren