BRANDMAUER_IT_Verlauf_petrol_1920x800_190306

BRANDMAUER IT Strategie Blog

Erhalten Sie wertvolle Informationen und Tipps, wie mittelständische Unternehmen Ihre IT-Infrastruktur strategisch managen und Ihren IT-Betrieb planbarer machen können.

IT Betrieb neu denken - Wandel gestalten mit Managed Services

Volker Bentz | 14.04.2020 12:00:00 | Lesezeit ca. 3,5 Minuten

Die IT befindet sich in einem ständigen Wandel. Wie Sie den Wandel besser gestalten und sich gleichzeitig entlasten können, wollen wir in diesem Artikel erläutern. Die Geschwindigkeit, mit der Fortschritte in der IT gemacht werden und mit der neue Entwicklungen oder Technologien auf den Markt drängen, ist zurzeit besonders hoch. Diese ständige Weiterentwicklung hat vor allem zur Folge, dass Sie grundlegende Dinge in der IT verändern sollten. Eine solche Veränderung in den letzten Jahren ist die Wahrnehmung von IT als erfolgskritische Ressource im Unternehmen und die Fokussierung auf die Digitalisierung von Unternehmen.

IT früher – individuelle passgenaue Lösungen

Werfen wir doch mal einen Blick darauf, wie die Situation vor circa 10 Jahren ausgesehen hat. Zur Einordnung: 2007 kam das erste iPhone auf den Markt. IT war anspruchsvoll und wurde individuell gestaltet. Das heißt, die Unternehmen haben sich individualisierte IT Lösungen von IT Dienstleistern eingekauft. Die Dienstleister verkauften dafür die entsprechenden Geräte und richteten Infrastrukturen ein. Wenn etwas nicht funktionierte, wurde beim IT Dienstleister angerufen, damit dieser es repariert. So haben die meisten IT Dienstleister ihr Geld verdient – mit dem Verkauf von Geräten und Lösungen, deren Installation und Wartung.

Was sich in der IT Branche gerade verändert

Das Geschäftsmodell hat funktioniert und das Geschäft war dadurch gesichert, dass IT Produkte im Vergleich zu heute häufiger ausfielen und nicht so lange hielten. Hardwareausfälle kamen eben öfter vor. Die Geräte hatten eine Lebensdauer von circa 3-4 Jahren. Die IT Dienstleister konnten also in regelmäßigen Abständen mit dem Verkauf und der Wartung von Geräten Umsätze generieren. Nicht zu vergessen der ständige Wechsel von einer Windows Variante zur nächsten, die oft mit großen Anpassungen in der Systemlandschaft einher ging.

Doch die IT steht eben nicht still. Hardware wird immer leistungsstärker und langlebiger. Hardwareausfälle im normalen Betrieb sind heutzutage eigentlich kein großes Thema mehr. Zudem schaffen die meisten Geräte eine Lebensdauer von 5 Jahren, die meist lediglich durch die Supportdauer der Hersteller beschränkt ist, locker. Windows 10 wird regelmäßig geupdatet und erzeugt keine Migrationsprojekte mehr. Es gibt Tablets und Smartphones, mit deren Leistung und Funktionalität ohne Probleme gearbeitet werden kann. Man ist mit der Cloud noch nicht einmal mehr auf eigene Rechenleistung, eigenen Speicherplatz oder eigene Server angewiesen.

Schlicht: IT wurde bequem und schnell verfügbar.

Lesen Sie auch: End-of-Life und End-of-Sale - Risiko für den IT Betrieb!

Managed Services – das neue Geschäftsmodell

Die normale IT ist offenbar heutzutage kein großes Thema mehr. Aber worum geht es dann? Im Fokus stehen mittlerweile integrierte Lösungen, vernetzte Systeme, intelligente Software, IT Sicherheit und die Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Die IT Ihres Unternehmens wurde zur Grundlage des Ganzen.

Wenn Sie mit der Zeit gehen wollen und Dinge wie Prozessoptimierung oder Digitalisierung angehen möchten, können Sie es sich also nicht erlauben, sich mit der IT Infrastruktur aufzuhalten. Sie sollten Ihren Fokus auf digitalisierte Unternehmensprozesse richten.

Aber wie soll das funktionieren? Ganz einfach, überlassen Sie die Probleme Ihrer User einem IT Dienstleister! Kaufen Sie IT in einem Managed Service Modell ganz einfach und bequem zu einem pauschalen Preis ein. Das Ergebnis: Ihre IT läuft, Ihre User bekommen ihre Probleme vom IT Dienstleister gelöst und das Wichtigste: Sie haben Zeit und Kapazitäten, um sich den wirklich wichtigen und zukunftsrelevanten Projekten zu widmen. Niemand kann Digitalisierung, Prozessoptimierung, Automatisierung, Vernetzung, usw. vorantreiben, wenn er seine Ressourcen und seine Kapazitäten primär in eine funktionierende IT investieren muss. Also ändern Sie das: das Betreiben der IT Infrastruktur, regelmäßig wiederkehrende Aufgaben wie Updates oder Systemwartung und die Probleme Ihrer User werden in einem Managed Service Modell zu einem IT Dienstleister ausgelagert. Feste Pauschalen und planbare Kosten runden das Paket ab. Damit erhalten Sie mehr Freiraum und können sich um die relevanten Zukunftsthemen kümmern!

Lesen Sie hierzu: Wie Managed Services für Kostentransparenz sorgen

Fazit

Normale IT, also PC-/Druckerinstallation oder Reparaturen usw., sind heutzutage nicht mehr entscheidend für die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens, da dies Standard ist und keinen Wettbewerbsvorteil mehr darstellt. Vielmehr ist eine funktionierende IT eine wichtige Grundlage Ihres Geschäfts und muss deshalb einfach rund laufen.

Verschaffen Sie sich die Kapazitäten, um die wahren Zukunftsthemen der Digitalisierung angehen zu können. Wer sich also immer noch mit dem Betrieb seiner IT aufhält und seine Mittel und Ressourcen deshalb nicht in Zukunftsthemen stecken kann, bringt sein Unternehmen ernsthaft in Gefahr.

Also kaufen Sie sich besser Managed Services ein, damit Ihre IT rund läuft, und beschäftigen Sie sich lieber mit Themen wie z.B. Digitalisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen. Überlassen Sie den IT Regelbetrieb einem IT Systemhaus, das durch entsprechend automatisierte und optimierte Prozesse diese Leistung wesentlich günstiger und effizienter anbieten kann als Sie es selbst tun könnten. Die Automobilindustrie hat es vorgemacht – machen Sie es nach!

 

Jetzt IT Strategie Blog abonnieren!

Themen: IT Strategie

Autor: Volker Bentz

Volker Bentz ist seit 1989 im IT-Business tätig. Als Gründer und Gesellschafter prägt er seit über 25 Jahren die Geschicke der BRANDMAUER IT GmbH. Der IT-Experte berät, erstellt und implementiert IT-Lösungen für Unternehmen und Organisationen. Seine langjährigen Erfahrungen im Bereich des IT-Outsourcings und der IT Security machen Ihn zu einem Kenner der Thematik und ersten Ansprechpartner.

Telefon: (+49) 7272 92975 200
E-Mail: v.bentz@brandmauer.de

Aktuellste Beiträge

AdobeStock_@-opolja_262007320_550x300px_190531

Keine freien IT Ressourcen?

myBIT Managed IT-Servicesdesk

Mehr erfahren
Serverlandschaft_ IT Services_550x300_170526

Keine Planungs- und Betriebssicherheit?

Managed IT Services

Mehr erfahren
BRA005_Headermotiv_04_550x300px_170406

Wir machen den IT Job!

IT Outsourcing

Mehr erfahren
IT_Sicherheitscheck

Nicht ganz sicher?

IT-Security

Direkt zu BRANDMAUER IT-Security!

Blog abonnieren